Stadt, Land, Meer

REISEN HAMBURG: Einmal quer durch die Republik

Reisen im eigenen Land sind gefragt und eine Alternative für jeden, der seinen Urlaub nachhaltiger gestalten möchte. „Die Übernachtungszahlen in Deutschland steigen seit zehn Jahren kontinuierlich an und nach wie vor ist die Bundesrepublik das beliebteste Urlaubsland der Deutschen“, sagt Norbert Kunz, Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes (DTV). Was das eigene Land zwischen Sylt und Allgäu alles zu bieten hat, präsentiert die REISEN HAMBURG vom 5. bis 9. Februar in den Hallen B2 und B4 der Hamburg Messe.


Meer ist Mehrwert

An Nord- und Ostseeküste gibt es neben Sand, Wellen und hoffentlich viel Sonne in 2020 einiges zu feiern: Das Seebad Heringsdorf auf Usedom in Mecklenburg-Vorpommern begeht sein 200-jähriges Bestehen. Auf der Jubiläumsveranstaltung Anfang Juni werden Gäste mit historischen Szenen und musikalischen Darbietungen von anno dazumal in die Blütezeit des Kaiserbades zurückversetzt. Büsum an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste ist nicht nur für seine Krabben berühmt, sondern seit 120 Jahren wandern Touristen mit einer Musikkapelle ins Watt. Wie es im Jahr 1900 dazu kam, das erfahren Besucher der REISEN HAMBURG am Stand von Tourismus Marketing Service Büsum. Auch Niedersachsen hat eine Nordseeküste. Hier setzt man auf heilende Kräfte der Natur. „Meerwasser und Algen stärken das körperliche Wohlbefinden“, so Wiebke Leverenz von Ostfriesland Tourismus. Weiter im Binnenland, im Kurort Bad Zwischenahn, steht die gesundheitsfördernde Kraft des Moores im Vordergrund.
 

Pack die Wanderstiefel ein oder rauf aufs Rad

Manchmal reicht es, einfach mal die Nase ein paar Tage in den Wind zu halten, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Ohne Höhen und Tiefen ist das auf dem fast 100 Kilometer langen „Ostfriesland Wanderweg“ möglich. Vom Anblick der weißen Klappbrücken, Mühlen und schnurgeraden Kanäle wird man lange zehren. Gutes Sohlenprofil benötigt man hingegen auf dem „Oberlausitzer Bergweg“ im Naturpark Zittauer Gebirge in Sachsen, denn die beiden knapp 800 Meter hohen Berge Lausche und Hochwald warten darauf bezwungen zu werden. Wem es zu viel wird, der kann sich unterwegs zwischen dem Kurort Oybin und Zittau auch mal einige Kilometer mit der über 125 Jahre alten dampfbetriebenen Schmalspurbahn schaukeln lassen. Auf der REISEN HAMBURG gibt’s vorab den Streckenplan. Nach so viel Gebirge benötigt der Norddeutsche mal wieder Flusslandschaft. Dafür hat der Tourismusverband Ostbayern den Donau-Panoramaweg parat. Von Neustadt an der Donau über Regensburg und Deggendorf führt er bis in die Drei-Flüsse-Stadt-Passau. Alles funktioniert federleicht mit Gepäcktransport. Wer Blasen an den Füßen verspürt, kann einzelne Teilstücke auch mal per Schiff oder Fähre auf der Donau zurückgelegen. Zwar kreuzen und queren 23.000 Kilometer Wanderwege Deutschlands größtes Mittelgebirge, den Schwarzwald, doch eine familienfreundliche Empfehlung von Schwarzwald Tourismus ist der „Kinzigtal Radweg“. Er beginnt bei Freudenstadt und endet nach 90 Kilometer sanftem Gefälle bei Offenburg. Die Strecke ist barrierefrei und auch mit Kinderanhänger gut zu fahren. An 17 Stationen ist ein Umstieg in die Bahn möglich.
 

Klima, Kunst und Kitsch – lohnenswerte Städtetrips

Lichtkunst an der Oker – von Juni bis Oktober inszenieren internationale Künstlerinnen und Künstler den Fluss in Niedersachsens zweitgrößter Stadt Braunschweig. Bei geführten Touren zu Wasser oder an Land erfährt man Wissenswertes zu den Kunstwerken und zur Löwenstadt. Messeteilnehmer der REISEN HAMBURG können sich auch über die kostenlose App „Entdecke Braunschweig“ informieren. Hochkarätiges Programm mit Straßen- und Figurentheater, zeitgenössischem Zirkus, Komik und Musik bietet Ende August das Internationale Festival der Straßenkünste „Pflasterzauber“ in Hildesheim. Wer Ende Mai die mittelalterliche UNESCO-Welterbestadt Regensburg besucht, der kann an historischen Plätzen die „Tage Alter Musik“ erleben. Unterschiedliche Orchester und Chöre präsentieren Weisen aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert. „Wir widmen uns einem ernsteren Thema“, erklärt Holger Bockholt vom Klimahaus Bremerhaven: „Zwischen März und August präsentieren wir in der Sonderausstellung „Nordsee - Südsee – Zwei Welten im Wandel“ Bilder und Videos vom Leben der Menschen in einer sich verändernden Umwelt auf Hallig Langeneß in der Nordsee und dem Inselstaat Samoa in Polynesien.“
 

Sechs Messen, ein Ticket: Die REISEN HAMBURG gehört zur „oohh! – Die FreizeitWelten der Hamburg Messe“ vom 5. bis 9. Februar 2020. Unter einem Dach finden Besucher sechs Spezialmessen für verschiedene Freizeitaktivitäten: Die FOTOHAVEN HAMBURG, die KREUZFAHRTWELT HAMBURG, die RAD HAMBURG, die CARAVANING HAMBURG, die AUTOTAGE HAMBURG und die REISEN HAMBURG. Auf der oohh! präsentieren insgesamt rund 750 Aussteller ihre Neuheiten. Tickets gibt es online ab 10 €.Termin: 5. bis 9. Februar 2020, täglich 10 bis 18 Uhr.